Unterschied von Single Malt Whisky und Blended Whisky

Unterschied: Single Malt – Blend

In Beiträge, Grundkenntnisse, Whiskywissen von Andi0 Comments

Betrachtet man das Etikett eines Whiskys, dann steht in den meisten Fällen neben dem Namen der Brennerei auch Single Malt oder Blend (Blended Scotch) im Vordergrund. Worin liegt jetzt aber der Unterschied zwischen diesen beiden Arten von Whisky?

Single Malt:

Der Single Malt stammt aus einer einzigen Brennerei (Single) und wird zu 100% aus gemälzter Gerste (Malt) hergestellt.

Es kann sein, dass für eine Abfüllung mehrere Fässer aus der gleichen Brennerei genommen werden, um kleine geschmackliche Veränderungen auszugleichen. Dabei muss allerdings die Altersangabe vom jüngsten Fass angegeben werden. Es gibt aber auch Single Cask Abfüllungen, bei denen der Whisky aus einem Fass stammt.

Trotz der verschiedenen Abfüllarten bleibt dies alles ein Single Malt.

Blended Whisky:

Bei einem Blend werden sehr viele Whiskys miteinander vermischt (bis zu 80 Whiskys und mehr). Diese Whiskys bestehen zum Teil aus Malt Whiskys und zum Teil aus Grain Whiskys (aus verschiedenen Getreidearten, wie Mais, Weizen hergestellt) und kommen meistens auch von unterschiedlichen Brennereien. Je höher der Anteil an Malt Whiskys ist, umso hochwertiger ist der Blend.

Bei einem Blend gibt es meistens ein bis zwei Leadwhiskys, die zu einem großen Anteil vertreten sind und die geschmackliche Richtung angeben.

Single Malt Whiskys werden oft als besser oder hochwertiger empfunden als Blended Whiskys. Mir persönlich sind Single Malt Whiskys auch lieber, aber es gibt auch einige Ausnahmen. Gerade die etwas teureren aus der Johnnie Walker Reihe (Blue, Green Label) sind sehr ausgewogen und gut zum pur trinken. Viele Blends werden auch zum Mischen von Cocktails benutzt.

Kommentar hinterlassen