Tullamore DEW Irish Whiskey Set - A D.E.W. & A BREW - Inhalt

Testbericht: D.E.W. & A Brew

In Beiträge, Testberichte von AndiKommentar hinterlassen

Die irische Whiskeybrennerei Tullamore DEW bringt mit dem Set DEW & A Brew ein klassisches “Herrengedeck” auf den Markt. Wir hatten das Vergnügen dieses Set auszuprobieren.

Vielen Dank an Tullamore DEW für die freundliche Unterstützung.

Inhalt des Sets
  • 2 x Ratsherrn The Flying Squirrel Nut Brown Ale (0,33L)
  • 2 x Gaffel Braukessel Cologne Pale Ale (0,33L)
  • 2 x BRLO Redlight Ale (0,33L)
  • 2 x Tullamore D.E.W. Sipping Cups aus Keramik
  • 1 x Tullamore D.E.W. Original (0,7l)

Versendet wird das ganze Set in einer hochwertigen Holzbox mit schönem Aufdruck. Außerdem ist diese Holzbox in einzelne Fächer unterteilt und zum Schutz des Inhalts mit Füllmaterial gefüllt.


Warum so ein Set?

Eine Kombination aus Bier und Whiskey hat eine lange irische Tradition. Diese geht bis zu den ersten Mönchen zurück, die versucht haben ihr gebrautes Bier aufzudestillieren um an das Wasser des Lebens zu kommen.
In Deutschland ist Bier und Whiskey eher als Herrengedeck, in Amerika als Boilermaker bekannt.

Des Weiteren passt Bier und Whiskey sehr gut zusammen, da die Rohstoffe bis hin zur Herstellung sehr ähnlich und zum Teil identisch sind. So ergibt sich eine sehr schöne Geschmackskombination, bei der sich sie einzelnen Aromen sehr gut ergänzen oder sogar noch hervorheben.

Da es auch eine sehr große Vielfalt an verschiedenen Bieren gibt, betonen diese auch unterschiedlich den Geschmack des Whiskeys. Deshalb sind in diesem Set auch drei sehr unterschiedliche Biere enthalten (Nutbrown Ale, Redlight Ale, Pale Ale). Durch diese sollen bestimmte Geschmacksnoten im Tullamore DEW Whiskey deutlich kräftiger und ausgeprägter werden.
Ein wenig verwundert waren wir über die Auswahl an drei verschiedenen deutschen Bieren und nicht irischen. Aber dies hat uns nicht weiter gestört, da sich deutsches Bier auf einem sehr hohen Niveau befindet und meistens auch sehr gute Qualität hat.


Die Verkostung

Nun aber die Flaschen und Becher raus aus der Holzbox und einschenken!

Zuerst haben wir nur den Tullamore D.E.W. Original verkostet.
HIER GEHT’S ZUM WHISKYTASTING

Danach haben wir ein Gaffel Braukessel Cologne Pale Ale eingeschenkt und zum Whiskey dazu verkostet.
Das Pale Ale ist sehr trüb und golden im Glas. Insgesamt ist es ein sehr leichtes, mildes und süßes Bier. Durch den speziellen Citra Hopfen erhält des Bier auserdem einen sehr fruchtigen Charakter und enthält kaum Bitterstoffe.
Diese Noten passen sehr gut zur Honigsüße des Tullamore DEWs und machen diesen ingesamt noch süßer und geschmacksintensiver.

Als nächstes landete das BRLO Redlight Ale im Glas. Dieses Craft-Bier kommt aus Berlin und hat eine schöne rötlich-hellbraune Farbe. Geschmacklich gesehen ist es fruchtig, malzig und sehr bitter.
Gerade durch diese extremen Bitternoten verstärken sich deutlich die fruchtigen Noten im Whiskey.

Als letztes haben wir den Tullamore DEW mit dem Ratsherrn The Flying Squirrel Nut Brown Ale verkostet. Dises Bier ist sehr dunkel und braun. Durch die Spezialmalzmischung entstehen in diesem Brown Ale deutlich herbe, nussige und karamellartige Noten. Durch den verwendeten britischen Hopfen erhält das Bier noch eine gewisse “Frische” und Spritzigkeit.
Durch diese Noten wirkt der Tullamore DEW weniger süß, aber deutlich holziger und die Vanille-Note kommt mehr zum Vorschein.

Bei der Kombination Bier und Whiskey haben wir uns dazu entschieden zuerst das Craft-Bier und dann den Whiskey zu trinken, weil wir unser Augenmerk auf die Veränderung des Whiskey legen wollten. Trinkt man allerdings in umgekehrter Reihenfolge, dann kann man erneut andere Geschmacksnoten (vor allem im Bier) erkennen und erforschen.


Unser Fazit

Das Set DEW & A Brew ist ein wunderbares Geschmacksexperiment.
Von der Verpackung bis hin zur Auswahl der Biere ist das Gesamtpacket ein voll und ganz gelungenes und hochwertiges Set. Das Preis-Leistungs-Verhältnis (ca. 35 Euro) ist sehr gut.

Es hat uns richtig Spaß gemacht die verschiedenen Craft-Biere in Kombination mit dem Tullamore DEW zu verkosten. Anfangs waren wir ein wenig skeptisch im Bezug auf die Geschmacksveränderung im Whiskey. Aber diese war schon beim ersten Test so deutlich, dass diese Skepsis schnell verflogen war. Die Veränderung der Aromen konnten ohne große Mühe erkannt werden.
Außerdem ist die Bierauswahl auch so gewählt, dass diese sich geschmacklich sehr voneinander unterscheiden. Dadurch wird dann die Kombination mit dem Whiskey noch interessanter.
Selbst wenn man keinen Wert auf die geschmacklichen Veränderungen legen will, kann man die Kombination von verschiedenen Craft-Bieren und Whiskey sehr gut genießen und hat mit Sicherheit viel Spaß und Freude damit.
Uns hat die Kombination von Tullamore DEW und dem Pale Ale (Kölner Braukessel) am meisten zugesagt. Diese beiden haben wunderbar miteinander harmoniert und sich geschmacklich sehr gut ergänzt.

Durch die gut verarbeitete Holzbox mit Aufdruck und den super Inhalt ist dieses Set auch Ideal für einen Männerabend oder als Geschenk geeignet – egal ob Bier- oder Whiskeyliebhaber.
Insgesamt wäre es noch schön gewesen, wenn in der Box noch ein paar mehr allgemeine Infos (zu den Bieren, zum Whiskey), Broschüren oder Tasting Notes beigelegt wären. So bleibt nur der Weg über das Internet, um mehr über die Biere oder den Whiskey zu erfahren.
Nichts desto trotz gibt es für dieses Set eine klare Kaufempfehlung von uns! Ihr werdet auf jeden Fall Spaß damit haben!


Das ist D.E.W. & A Brew

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.