Glenfiddich IPA Experimental Series 1 Single Malt Whisky

Glenfiddich IPA – Experimental Series #1

In Schottland, Single Malt, Speyside, Tasting von WhiskytastersKommentar hinterlassen

Der Glenfiddich IPA stammt aus der Experimental Series. Dazu gehört außerdem der Glenfiddich Project XX. Duch diese Serie will die Brennerei zeigen, dass sie offen für neue Experimente mit Whisky sind und somit einzigartige Whiskys kreieren.

Für das IPA Experiment erhielt der Whisky ein 3 Monatiges Finish in Indian Pale Ale Fässern (IPA). Das Craft Beer wurde extra für dieses Experiment in Zusammenarbeit mit einer Craft-Beer-Brauerei aus der Speyside gebraut. Dadurch erhielten die Eichenfässer ein intensives Hopfenaroma.

Glenfiddich hat seinen Sitz in der Whiskyregion Speyside nahe Dufftown. Sie sind einer der größten Single Malt hersteller der Welt.

Single Malt

Sorte

Speyside

Schottland

Gold

Farbe

Sorte

Single Malt

Region

Speyside, Schottland

Alter

NAS

Alkoholgehalt

43,0 %

Preis

ca. 45€

Tasting


Rauch/Torf
Holz
Scharf
Frucht/Malz
Würze/Kräuter
Sherry

Nosing

Apfel, Zitrone, Nüsse, Honig

Tasting

Malz, würziger Hopfen, Apfel, Zitrusfrüchte, Bier, Vanille

Abgang

lang, frisch, würzig, prickelnd

Hier bekommst du den Glenfiddich IPA Experimental Series #1:

AUF AMAZON KAUFEN


Fazit:

Der Glenfiddich IPA Experimental Series #1 ist ein sehr interessantes Projekt, das nahezu einzigartig ist. Durch die Lagerung in Craft-Beer-Fässern wurde ein würziger, intensiver Single Malt kreiert.

Beim Nosing zeigt sich nunächst der Brennereicharakter durch kräftige Zitrus- und Apfelnoten. Dazu kommt etwas Würze, Hopfen und Vanille.

Im Mund (Tasting) ist auch wieder  fruchtiger Apfel, Zitrusfrüchte und süße Vanille präsent. Diese Noten werden jedoch recht schnell von kräftig, würzigen Hopfen- und Malznoten verdrängt. Der Geschmack und das prickelnde Mundgefühl erinnern an Bier.

Der Abgang ist lang, würzig und leicht prickelnd.

Bei diesem Single Malt kommen auch “Bier-Fans” auf ihre Kosten allerdings ist der Glenfiddich IPA duch seinen speziellen Geschmack nicht jedermanns Sache. Uns konnte er nicht wirklich für sich gewinnen.

Jedoch ist dieses Experiment von Glenfiddich ein sehr gutes Beispiel dafür, dass die Fasslagerung einen sehr großen Einfluss auf den Geschmack des reifenden Whiskys hat. Durch eine Lagerung von nur 3 Monaten hat der Scotch neue, sehr intensive Aromen (würziger Hopfen) angenommen. Diese harmonieren sehr schön mit den typischen Aromen der Destillerie (Zitrus, Apfel).

Aussprache von Glenfiddich:

Ihr wollt wissen, wie man die Namen der schottischen Whiskys und Whiskybrennereien aussricht?
Hier erfahrt ihr mehr über die richtige Aussprache von schottischen Whiskynamen


Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.