Ardmore Legacy Scotch Whisky

Ardmore Legacy

In Highlands, Schottland, Tasting von WhiskytastersKommentar hinterlassen

Beim Ardmore Legacy wurden getorfte und ungetorfte Malts miteinander vermählt. Dadurch ist ein leicht getorfter NAS-Whisky entstanden.
Der Scotch reifte in First-Fill-Bourbon-Fässern.

Die Destillerie wurde 1889 gegründet und liegt in den schottischen Highlands. Das Torf welches für den rauchigen Geschmack verantwortlich ist stammt ebenfalls aus dieser Region.

Das Markenzeichen der Brennerei ist der Steinadler, für dessen Erhaltung und Bewahrung sich die Destillerie einsetzt.

Sorte

Single Malt

Region

Highlands, Schottland

Alter

NAS

Alkoholgehalt

40,0 %

Preis

ca. 25€

Tasting


Single Malt

Sorte

Highlands

Schottland

Gold

Farbe


Rauch/Torf
Holz
Scharf
Frucht/Malz
Würze/Kräuter
Sherry

Fazit:

Der Ardmore Legacy Lightly Peated ist ein solider, süßer Highland-Whisky, mit einer leichten Torfnote.

Aromen von süßem Honig und leichtem Rauch werden in der Nase von alkohoischer Schärfe begleitet. Wir empfehlen, den Scotch ein wenig im Glas “atmen” zu lassen, um dieser Schärfe etwas entgegenzuwirken und die anderen Aromen hervorzuholen
Geschmacklich überwiegt eindeutig die Süße von Honig, Karamell und Vanille. Hinzu kommen sehr leichte Torf- und Rauchnoten, die aber schön mit eingebunden sind.

Der Abgang ist relativ kurz, scharf und süß. Die Würze von einem Hauch Zimt und Heidekraut bleibt im Mund zurück.

Gerade für Einsteiger ist dieser Whisky sehr gut geeignet. Erfahreneren Whisky-Genießern könnte dieser Malt allerdings zu wenig komplex und geschmacksintensiv sein. Die alkoholische Schärfe ist hier sehr dominierend, was auf den Gebrauch sehr junger Malts hindeutet könnte.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angemessen.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.